Aktuelles

Basler Strassenbahnen

Die ersten 12 Triebwagen, die Ce 2/2 1-12 der Basler Straßenbahn wurden 1895 in Betrieb genommen.

14 weitere, nur unwesentlich veränderte Wagen, folgten 1897. Diese einmotorigen Fahrzeuge, obwohl vielfach bewundert und als „Ungeheuer ohne Pferd“ bezeichnet, zeigten sich bald als zu schwach. So baute man die ersten bereits 1904 in Personenwagen um. Bis 1923 waren alle ausrangiert oder umgebaut.

Die ersten zweimotorigen Triebwagen, die Ce 2/2 27-40 wurden ebenfalls 1904 geliefert. Sie hatten nahezu die gleichen Abmessungen und Wagenkästen wie die Ce 2/2 1-26, unterschieden sich im Fahrwerk aber deutlich und leicht erkennbar. Bereits ab 1900 erfolgte nach und nach der Einbau einfacher Stirnwandverglasungen und von 1907 bis 1909 wurden geschlossene Plattformen mit runden Stirnwänden geschaffen. Durch die frühe Ausmusterung der Wagen 1-26 übernahm ein Teil der Ce 2/2 27-40 durch Umnummerierung die frei gewordenen Betriebsnummern. Der letzte Triebwagen dieser Reihe wurde 1939 ausgemustert.

Unsere Nm-Modelle der ersten Basler Straßenbahntriebwagen stellen exakte, detaillreiche und maßstäbliche Nachbildungen dieser ersten Serie dar, die ab 1895 in Betrieb gingen. Konstruktion und elektrischer Teil kam von Siemens & Halske in Berlin. Die Fertigung der Wagenkästen und der mechanischen Teile wurde jedoch an die Schweizerische Industriegesellschaft in Neuhausen vergeben. Baugleiche, oder bauähnliche Triebwagen verkörperten in den Jahren um 1900 in vielen Städten Europas Fortschritt und modernen Verkehr.

Dieses Modell wird in kleinen, limitierten Serien in feinster Handarbeit aus Messing und Neusilber gefertigt. Die Fertigung erfolgt ausschließlich in Deutschland und unterliegt ständiger, gewissenhafter Kontrolle.

Angetrieben wird das Modell durch einen eisenlosen Glockenankermotor, wobei Pendelachsen für eine optimale Stromabnahme sorgen. Für den Betrieb sollte ausschließlich ein Heißwolf-Fahrregler verwendet werden. Das Modell ist nur in analoger Antriebstechnik lieferbar und kann auf allen handelsüblichen Z-Gleisen betrieben werden und ist mit Micro-Train*-Kupplungen ausgerüstet.

Die Dienstwagen Xe 2/2 513/2020

Zu den ersten Dienstwagen die die Basler Straßenbahn beschaffte, gehörten die Wassersprengwagen, die im Sommer zur Befeuchtung der oft noch ungeteerten staubigen Straßen dienten. So lieferte im Jahre 1912 die SWS den silbergrauen Wassersprengwagen Xe 2/2 513 mit einem Fassungsvermögen von 8 Kubikmeter. Er war das erste Fahrzeug der Basler Straßenbahn, das mit einer elekromagnetischen Schienenbremse ausgestattet war.

Mit zunehmender Pflasterung der Straßen und deren Befeuchtung durch das Basler Baudepartement verlor der Wasserwagen an Bedeutung, 1931 erfolgte daher der Umbau zu einem Materialtransport- und Schneefegewagen mit der neuen Bezeichnung Xe 2/2 2020. Ausgemustert wurde das Fahrzeug 1976.

Ce2/2 1 Basler Strab
Art.-Nr. 4107a
890,00 EUR
Lieferbar: 03-04/2021
Achtung: letzte Fertigungscharge
Ce2/2 14 Basler Strab
Art.-Nr. 4107b
890,00 EUR
Lieferbar: 03-04/2021
Achtung: letzte Fertigungscharge
Ce2/2 Neutral beige
Art.-Nr. 4107x
890,00 EUR
Lieferbar: 03-04/2021
Achtung: letzte Fertigungscharge
Ce2/2 27 Basler Strab
Art.-Nr. 4108a
890,00 EUR
Lieferbar: 03-04/2021
Achtung: letzte Fertigungscharge
Ce2/2 31 Basler Strab
Art.-Nr. 4108b
890,00 EUR
Lieferbar: 03-04/2021
Achtung: letzte Fertigungscharge
Ce2/2 Neutral beige (ohne Abb.)
Art.-Nr. 4108x
890,00 EUR
Lieferbar: 03-04/2021
Achtung: letzte Fertigungscharge
Wassersprengwg. Xe 513
Art.-Nr. 4109
940,00 EUR
(*)
Lieferbar: IV/2021
Dienstwagen Xe 2020
Art.-Nr. 4110
940,00 EUR
(*)
Lieferbar: IV/2021

Bitte beachten Sie:

Der mit * gekennzeichnet Preis ist ein Richtpreis und dient zur Orientierung. Über den endgültigen Preis informieren wir nach Fertigstellung des Artikels. Da die Auflage limitiert ist, haben Sie hier die Möglichkeit diesen Artikel vorzubestellen.

Diese Artikel sind hochwertige Sammlerstücke und kein Spielzeug. Nicht geeignet für Kinder unter 14 Jahren!